Förderkreis Alte Kirchen vergibt Startkapital für Kirchen-Fördervereine

Pressemitteilung Nr. 164/04 vom 24.09.2004

Am Freitag verlieh der Förderkreis Alte Kirchen in der Dorfkirche Pinnow (Oberhavel) den jährlich ausgelobten Förderpreis "Startkapital für Kirchen-Fördervereine". Kulturstaatssekretär Dr. Christoph Helm würdigte in seinem Grußwort die jahrelange beharrliche Arbeit des Förderkreises Alte Kirchen für den Erhalt und die Sanierung brandenburgischer Dorfkirchen, insbesondere für jene, die nicht im Blickfeld der Öffentlichkeit stehen.

"Kirchgemeinden sind oft mit der Aufgabe überfordert, die Sanierung ihrer Kirchen zu organisieren und zu finanzieren. Sinnvolle Unterstützung kann dabei das Engagement von Vereinen bieten, in denen sich Gleichgesinnte finden, die gemeinsam für ihre Sache kämpfen. Der Förderverein Alte Kirchen initiiert und unterstützt solche Vereinsgründungen und die Vereinsarbeit mit der Auslobung eines Startkapitals. So wird gerade die ortsansässige Bevölkerung ermutigt, sich für den Erhalt der Zeugnisse ihrer eigenen Geschichte zu engagieren", so der Staatssekretär.

Der Förderkreis vergibt in diesem Jahr an fünf Vereine ein Startkapital: an den Förderverein Alt Krüssow, den Förderverein Dorfkirche Gadow, den Verein Heilstätten Hohenlychen, den Förderverein Schlosskirche Lauchhammer-West sowie den Förderverein Dorfkirche Woltersdorf

Das Projekt "Startkapital für Kirchen-Fördervereine" steht unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Prof. Dr. Johanna Wanka, und des Bischofs der evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz, Prof. Dr. Wolfgang Huber.

   Zur Artikelübersicht