SPENDENAKTION: Alles für die alte Kirche

Schönermarker Christen laden zum "Fest in der Mitte" ein

Feldsteinkirche in Schönermark 
Will erhalten sein - die Feldsteinkirche in Schönermark.
Foto: Czeninga

SCHÖNERMARK - Der erste Bauabschnitt an der Schönermarker Kirche steht unmittelbar bevor, da geht es in der Fortsetzung schon darum, die finanzielle Grundlage für die ab 2009 geplante 2. Etappe zu schaffen. Dann soll die Westfassade des mächtigen Kirchturms mit seinem schönen Portal erneuert werden.

Mit einem Konzert am 8. März hatte die kreative Sammlung begonnen. Bis jetzt sind bereits mehr als 4000 Euro zusammengekommen. Diese Summe übertrifft alle Erwartungen der Projektgruppe. Das vorläufige Ergebnis ist ein Grund mehr, in der Jahresmitte ein fröhliches Fest zu feiern. Es liegt nahe, es in der Dorfmitte mit dem Teich und der Kirche und zwar nicht irgendwann, sondern zur Mittsommernacht und mitten in der Spendenaktion, die Ende September ihren Abschluss finden soll, zu begehen.

Gefeiert wird also am kommenden Sonnabend ab 14 Uhr. Bläser aus Görike geben den Auftakt. Sie werden dann in der Kirche musizieren. Danach geht es um Kilometer, wenn Kinder und Jugendliche dem Aufruf folgen, beim Sponsoren-Fahrrad-Korso dabei zu sein. Dabei geht es nicht um Schnelligkeit, sondern um das Finden eines "Sponsoren", der den Teilnehmern zusagt, für jeden gefahrenen Kilometer einen Euro für die Kirche zu spenden.

Ab 15 Uhr wird der Volkschor Stüdenitz e. V. im Festzelt am Teich singen. Die vielen Kuchen aus Schönermarker Backöfen werden im Anschluss bei Kaffee und auch kalten Getränken gute Gefühle im Magen verbreiten, mit denen der zweite Teil der Chormusik ab 16.30 Uhr noch einmal so gut zu genießen ist. Die jüngsten Chorsänger der Region haben ihren Auftritt. Die Rede ist vom Kinderchor der Kirchengemeinden, der seine Proben regelmäßig in der Schule Breddin abhält. Die Eröffnung eines Fotowettbewerbs unter dem Stichwort "Das kleine Detail" wird die Wochen bis zum Ende der Spendenaktion im September beschreiben. Die besonderen Fotos von der Kirche innen und außen dürfen bis zum 16. August eingereicht werden. Die besten werden am 27. September prämiert. Für den kommenden Samstag ist eine gute Versorgung mit Imbiss und Getränken am Stand von Jörg Issel versprochen. Abends findet im Festzelt Tanz statt.

Die Kirchengemeinde lädt herzlich zu diesem Fest ein, um Freude mit anderen zu teilen, denn bereits Anfang Juli soll der erste Bauabschnitt zur Sanierung der alten Kirche in Angriff genommen werden. Dank einer Zuwendung der Gemeinde Stüdenitz-Schönermark in Höhe von 15 000 Euro ist dies möglich geworden. Alle Einnahmen des Festes abzüglich der notwendigen Ausgaben bleiben im Spendentopf. Am 27. September wird beim Konzert des Berliner Gospelchores "Variety" kundgetan, wie viel Geld im nächsten Jahr verbaut werden kann.

Info: Henning Utpatel ist Pfarrer in den Kirchengemeinden Breddin-Vehlgast, Damelack, Schönermark, Stüdenitz, Barenthin, Berlitt, Kötzlin und Rehfeld. (Von Henning Utpatel)

Märkische Allgemeine vom 19. Juni 2008

   Zur Artikelübersicht