Kirchensanierung in Ahlsdorf liegt im Zeitplan

Adventskonzert dieses Jahr in Hohenkuhnsdorf

AHLSDORF Die Kirchensanierung in Ahlsdorf liegt zeitlich und finanziell im Limit, teilt Hans Werner Unger von der Interessengemeinschaft Kranichgrund mit. Für dieses Jahr waren Planungsleistungen, die Notsicherung der Kirche, erforderliche Gutachten sowie Zimmererarbeiten am Dachstuhl und die Wintersicherung der Baustelle vorgesehen.

"Die Hauptarbeiten am Gebäude werden in den nächsten beiden Jahren stattfinden", so Hans-Werner Unger.

Da in diesem Jahr sowohl die Ahlsdorfer Kirche als auch die Festscheune auf dem Gutshof wegen Bauarbeiten nicht zur Verfügung stehen, findet das Adventskonzert mit den Leipziger Musikstudenten am ersten Advent um 15 Uhr in der Hohenkuhnsdorfer Kirche statt.

Geplant hat der Förderkreis "Barockkirche Ahlsdorf" auch die Wiederbelebung des Hecken-theaters im Ahlsdorfer Park. Dazu hatte sich der Förderkreis um Fördermittel aus der Initiative "Neuland gewinnen" der Robert-Bosch-Stiftung beworben. "Dieser Antrag ist bei mehr als 700 Bewerbungen aus den neuen Bundesländern leider abschlägig beschieden worden", so Hans-Werner Unger. Historische Heckentheater wie in Ahlsdorf nachgewiesen, gebe es im Land Brandenburg nur in Sanssouci, Rheinsberg und Altdöbern, erläutert er.

ru

Lausitzer Rundschau vom 20. November 2012

   Zur Artikelübersicht