Oppelhainer Orgel soll bald wieder erklingen

Spenden-Auftakt für Rühlmann-Instrument Heiligabend

OPPELHAIN Die Rühlmann-Orgel aus dem Jahr 1910 steht restaurationsbedürftig in der Oppelhainer Kirche. Die Kirchengemeinde ist sich einig, dass der volle Klang des originalen Wilhelm-Rühlmann-Instrumentes, Opus 320, bald wieder zu hören sein soll.

Joachim Posselt mit der Orgelpfeife für die Sammelaktion vor dem Oppelhainer Altar.
Foto: Kirchengemeinde

Damit sie bald wieder in Oppelhain bespielt werden kann, müssen unter anderem die Membrane erneuert und das gesamte Pfeifenwerk überarbeitet werden. Die Reparatur und damit der Erhalt der Orgel liegen nicht nur der Kirchengemeinde am Herzen, da es sich um ein komplett erhaltenes historisches Modell handelt.

Aus diesem Grund wurde eine Spendensammelaktion auf die Beine gestellt, für die Generalsuperintendent Martin Herche als Schirmherr gewonnen werden konnte. In Zusammenarbeit mit Martina Mieritz, der SPD-Regionalbeauftragten Elbe-Elster-Süd, die sich gern für dieses Projekt einsetzt, haben die Mitglieder des Kirchenrates bereits zahlreiche Ideen zur Akquirierung von Geldern zusammen. "Ohne Fördermittel wird die Restauration der Orgel zwar kaum zu bewältigen sein, jedoch wollen wir möglichst viele Spendengelder selbst zusammen bekommen", so Joachim Posselt, Mitglied des Oppelhainer Gemeindekirchenrates. Nach einer ersten Kosteneinschätzung werden etwa 15 000 Euro benötigt.

Erstmals um Spenden hat der Kirchenrat zur Vesper am Heiligen Abend geworben. 145 Euro kamen in einer alte Orgelpfeife zusammen, die eigens besorgt wurde, um symbolisch für das Rühlmann-Original Geld zusammenzutragen. Joachim Posselt hat für sie einen Ständer gebaut, in dem sie auf weiteres "Futter" wartet. Außerdem will er jetzt noch eine kleinere Orgelpfeife in tragbarer Größe besorgen. So hätten zum Beispiel Unternehmen angekündigt, sich an der Aktion zu beteiligen. Gern werden die Mitglieder des Kirchenrates sie besuchen.

red/pos

Lausitzer Rundschau vom 30. Dezember 2015

   Zur Artikelübersicht