Home

Im September 2006 wurde der Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg e.V. von der Kulturstiftung des Bundes dazu angeregt, über einen landesweiten Wettbewerb ein Projekt auszuschreiben. Der Förderkreis verabredete mit der Kulturstiftung vertraglich, lokale Kunst- und Kulturprojekte auf der Ebene möglichst unterhalb von im Land bereits etablierten Veranstaltungsreihen anzuregen und zu begleiten. Dabei sollte den Akteuren ein Teil der organisatorischen Arbeiten abgenommen, aber auch der Gemeinschaftscharakter des gesamten Projektes betont und auf die nachhaltige Stärkung soziokultureller Strukturen im ländlichen Raum geachtet werden.

Die Ausschreibungsunterlagen wurden im Oktober 2007 etwa 550 Pfarrämtern, mehr als 250 Kirchenfördervereinen und auch landesweit tätigen Kunstverbänden und Kulturvereinen zugeschickt. Außerdem wurde die Ausschreibung im Kulturportal Brandenburg zur Information einzelner Künstler veröffentlicht.

Anfang 2008 tagte eine unabhängige Jury, die insgesamt 32 von über 100 Projektanträgen zur Förderung auswählte.

Die finanzielle Förderung des Projektes wurde insgesamt von der Kulturstiftung übernommen und aus dem Fonds zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements für die Kultur in den neuen Bundesländern finanziert, eine Kofinanzierung durch den Förderkreis Alte Kirchen war ausgeschlossen.

Zur Verfügung standen insgesamt fast 64.000 Euro für zwei Jahre, die Förderung für jedes einzelne Projekt lag in diesem Zeitraum bei 300 bis maximal 1.500 Euro. Bei der Vergabe wurde besonders auf die Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen geachtet.

Von den ursprünglich ausgewählten 32 Projekten schieden vor Beginn der Beauftragung bzw. während des weiteren Verlaufs mehrere Projekte aus. Die frei gewordenen Mittel flossen im Rahmen des Maximalbetrages in Zusatzförderungen anderer Projektteilnehmer.

 

“Die Schrift” (Projekt-Nr. 2), Kinder spielen mit dem “Scrabble” - einem Teil der Installation der Bildhauerin Gudrun Sailer (Eberswalde)
Foto: Bernhild Ott

“Der Bär” (Projekt-Nr. 29), Theater in der Kirche e.V.
Foto: Hanns-Peter Ermert

“KinderFilmKirche” (Projekt-Nr. 25), Videoteam

Das Projekt "Stärkung der künstlerischen und kulturellen Nutzung der brandenburgischen Dorfkirchen" ist mit Ende des Jahres 2009 abgeschlossen worden. Der Vorstand und die Projektleitung des Förderkreises dankt der Kulturstiftung des Bundes für die großzügige Förderung des Projektes und den Akteuren vor Ort für ihr vielfältiges Engagement.

Im Februar 2010 hat der Vorstand eine dreijährige Fortführung des Projektes und deren Basisfinanzierung beschlossen. Die Projektleitung bemüht sich zur Zeit um die Gesamtfinanzierung.