Broschüre "Offene Kirchen 2011"

 Das Titelblatt "Offene Kirchen 2011" zeigt die Dorfkirche von Buckow im Havelland

Die Broschüre "Offene Kirchen 2011" ist bereits der zwölfte Wegweiser zu den Kirchen im Land Brandenburg. Ein Verzeichnis von inzwischen etwa 900 Kirchen lädt den Besucher ein, die meist Jahrhunderte alten Kirchenbauten zwischen Elbe und Oder, Uckermark und Lausitz für sich zu entdecken. Knappe Hinweise auf Architektur und Ausstattung sowie ein Kartenteil erleichtern die Reiseplanung.

Fachkundige Beiträge beschäftigen sich mit den Dorfkirchen im Umkreis des Klosters Dobrilugk ebenso wie mit mittelalterlicher Kunst in brandenburgischen Dorfkirchen oder dem Kirchenmaler Robert Sandfort. Vorgestellt werden das Ensemble aus Kirche, Pfarrhaus und Schule in Groß Döbbern (Spree-Neiße), der Wiederaufbau der Kirchenruine in Vierraden (Uckermark) und die Kirchenmaus von Wegendorf (Märkisch-Oderland).

In einem ausführlichen Gespräch äußert sich Kirchenmusikdirektor Gunter Kennel zum Zustand der Orgeln in Brandenburgs Kirchen und zur Rolle der Kirchenmusik.

Um die Suche nach Stichworten in der Broschüre zu erleichtern wird ein Orts-, Personen- und Autorenregister aller Hefte als download bereitgestellt.

Das Heft mit 108 Seiten (A4-Format, Vierfarbdruck) kann zum Preis von 4,50 im Buchhandel und in vielen Kirchengemeinden bezogen oder beim Förderkreis Alte Kirchen (dann plus 1,50 Versand) entweder direkt hier, telefonisch über 030 - 449 30 51 oder per E-Mail: altekirchen@aol.de bestellt werden.


  zurück