Broschüre "Offene Kirchen 2012"

 
 Großbildansicht

Die Broschüre "Offene Kirchen 2012" ist bereits der dreizehnte Wegweiser zu den Kirchen im Land Brandenburg. Ein Verzeichnis von rund 900 Kirchen lädt den Besucher ein, die meist Jahrhunderte alten Kirchenbauten zwischen Elbe und Oder, Uckermark und Lausitz für sich zu entdecken. Knappe Hinweise auf Architektur und Ausstattung sowie ein Kartenteil erleichtern die Reiseplanung.

Dem Jubiläumsjahr entsprechend berichten Beiträge über den Kirchenbau unter Friedrich dem Großen. Darüber hinaus beschäftigen sich Artikel mit der Baugeschichte der ungewöhnlichen Fachwerkkirche in Zerpenschleuse (BAR), dem Renaissance-Altar in der Dorfkirche Pieskow (LOS), den Taufengeln von Groß Briesen und Klein Briesen (PM) und den beiden Sakralbauen (Dorfkirche und Schlosskapelle) in Neuhausen (PR). Berichtet wird über Kirchenbauten des Architekten Winfried Wendland aus den 1950er Jahren, über das Schicksal von Kirchenbauten im ehemaligen Kreis Königsberg (Neumark) nach 1945 und über ein ungewöhnliches Gemeinschaftsprojekt in Rieben (PM).

In einem ausführlichen Gespräch äußert sich Prof. Dr. Detlef Karg, Direktor des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege, über Bilanz und Zukunftsaussichten der Denkmalpflege im Land Brandenburg.

Um die Suche nach Stichworten in der Broschüre zu erleichtern wird ein Orts-, Personen- und Autorenregister aller Hefte als download bereitgestellt.

Das Heft mit 112 Seiten (A4-Format, Vierfarbdruck) kann zum Preis von 4,50 € im Buchhandel und in vielen Kirchengemeinden bezogen oder beim Förderkreis Alte Kirchen (dann plus 1,50 € Versand) entweder direkt hier, telefonisch über 030 - 449 30 51 oder per E-Mail: altekirchen@aol.de bestellt werden.

Die Vertriebsstellen der Broschüre benutzen für die Abrechnung bitte dieses Formular.

Die Broschüre "Offene Kirchen 2013" kommt am 19. März 2013 aus der Druckerei.


  zurück