Musikschulen öffnen Kirchen - 2016

Bereits im zehnten Jahr veranstalten der Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg e.V. und der Förderkreis Alte Kirchen die Konzertreihe "Musikschulen öffnen Kirchen".

Unter der Schirmherrschaft von Brandenburgs Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur laden Ensembles aus den Musikschulen und die Spitzen-Landesorchester zu Konzerten in brandenburgische Dorf- und Stadtkirchen ein. Die Konzerte bieten ein breites musikalisches Spektrum von klassischen Werken, sinfonischen Klängen bis zu Chor- und Kammermusik, Big Band und Musiktheater. Kinder- und Familienkonzerte mit Kaffee, Kuchen und Kirchenführung laden zum Ausflug ins Brandenburger Land.

Organisatoren vor Ort sind die Fördervereine der Kirchen und die Musikschulen. Die Veranstaltungen haben Benefizcharakter. Die Einnahmen werden für die Restaurierung, Neugestaltung und Erhaltung der Kirchen verwendet.

Die Reihe erfreut sich großen Zuspruchs: waren es 2007 noch 11 Konzerte, umfasste das Programm 2015 61 Benefizkonzerte. 73 Konzerte finden 2016 statt - so viele wie nie zuvor. Darin beteiligen werden sich über 1.000 junge Musikerinnen und Musiker aus den öffentlich geförderten Musikschulen des Landes.

Das Eröffnungskonzert findet am Samstag, dem 2. April in der St. Jakobikirche in Luckenwalde statt. Unter dem Motto "Meisterwerke der Romantik" eröffnet die Junge Philharmonie Brandenburg unter der Leitung von Aurélien Bello die Konzertreihe.

Am Freitag, dem 4. November laden der Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg e.V. und der Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg e.V. Wegbegleiter und Musikbegeisterte zu einem großen Jubiläumskonzert in der Friedenskirche Potsdam ein.

Das vollständige Programm "Musikschulen öffnen Kirchen" 2016

Pressemitteilung "Konzerte in der zweiten Maihälfte"

Pressemitteilung des MWFK: Rekordbeteiligung bei "Musikschulen öffnen Kirchen"


  zurück