Marktplatz

Christusstatue aus Bugenhagenkirche steht zum Verkauf

Bild: Architekturfotografie Daniel Sumesgutner

Bislang schmückte die überlebensgroße, hölzerne Statue des auferstandenen Christus die Apsis der Bugenhagenkirche. Nach dem Verkauf der Kirche im Sommer 2019, soll dort zukünftig ein „Afrotopia“ entstehen, eine Art Begegnungs- und Denkfabrik.

Im Zuge dessen soll die Statue verkauft werden und so eine neue Heimat finden. 

“Wir würden uns freuen, für die Statue einen neuen schönen Platz in einer anderen Hamburger Kirche zu finden. Deshalb kündigen wir den Verkauf vorerst nur intern an”, so Yvonne-Alice Gaudes aus der Abteilung Bau und Sicherheit des Kirchenkreises. Weiterhin erläutert sie: “Wichtig wäre, dass der neue Standort die passende Raumhöhe mitbringt. Die Statue ist immerhin 3,70 m hoch.”

Die Christusstatue wurde von Ludwig Kunstmann (*1877) gefertigt. Der erfolgreiche Regensburger Holz- und Steinbildhauer lebte von 1910 bis 1961 in Hamburg. Seine Arbeiten prägen bis heute das Hamburger Stadtbild: die Liegende im Planten un Blomen, das Pferd am Thaliahof und der Eisbär im Stadtpark entstammen seinem Werk.

Interessenten mögen sich bitte bei unserem FAK-Mitglied Joachim Killus, Tel: 04841 – 66 242 17 melden.