Einladung in die Kirche

Die Tür ist offen und es gibt Musik

ZEUTHEN Die Sonne zündet die Bleiglasfenster an. Die Mäntel von Matthäus, Simon und Thaddäus leuchten rot auf. Die beiden Kerzen auf dem Altar haben es schwer, wahrgenommen zu werden. Mit dem Tempo eines sommerlichen Flaneurs mischt sich die Orgel ein.

"Offene Kirche mit Orgelmusik" - unter dieser Überschrift lud die evangelische Kirchengemeinde Zeuthen am frühen Samstagabend in die Martin-Luther-Kirche ein. Der neue Kantor Christian Finke spielte Werke von drei Komponisten. Es war ein Konzert, das kein Konzert sein soll, sondern ein musikalisches Angebot. Die Zuhörer können kommen und gehen, nur um eine kleine Spende für die Orgel wird gebeten. Jeden Samstag im Juli und August von 18 bis 19 Uhr können Besucher Finke an der Orgel erleben. "Ich werde das Programm dem Wetter anzupassen. Mit den heutigen Werken habe ich versucht, die sommerliche Stimmung einzufangen. Wenn es regnet, gibt es noch fröhlichere Werke", so der 34-Jährige. Ihm gefiel nicht, dass die Gotteshäuser in der Region meist geschlossen sind, deshalb kam er auf die Idee eine offene Kirche mit Orgelmusik anzubieten. Natürlich stecke auch ein Teil Missionierung dahinter, räumte er lächelnd ein.

Christian Finke ist seit März Kantor in Zeuthen und Wildau. Er stammt aus Bochum. Er freut sich über die technisch gute Qualität der Kirchenorgel in Zeuthen. Für den Herbst ist dort ein Konzert mit Orgel und Schlagzeug geplant. Auf diese ungewöhnliche Instrumenten-Konstellation dürfen die Besucher sicher gespannt sein. Die größte Aufmerksamkeit Finkes gilt allerdings dem Kantatenchor, mit dem er im Herbst die erste große Aufführung haben wird. Haydens Schöpfung wird dann auf dem Programm stehen.

Nur vier Besucher genossen am Samstag die Orgelmusik. Es war die zweite Veranstaltung dieser Art. "Diese zwanglose Einladung auch für nichtkonfessionell gebundene Musikliebhaber, empfinde ich als sehr angenehm. Allerdings bin ich enttäuscht, dass so wenige ihr folgen. Die Eichwalder sind da weit aktiver. Da gab es beim Orgelkonzert mit Christian Finke kürzlich mehr als hundert Interessierte", erklärte Peter Kaiser, der Gemeindemitglied in Zeuthen ist. Er ist aber zuversichtlich, dass es sich herumsprechen wird, wie lohnend es ist, dem virtuosen Organisten zu zuhören. hv

Märkische Allgemeine vom 10. Juli 2006

   Zur Artikelübersicht