"Idea" setzt sich für alte Sakralbauten ein

Initiative im Denkmalschutz engagierter Ärzte und Apotheker Verein spricht alle Interessierten im Landkreis an.

KREIS GIESSEN (evg.). Was haben gotische und romanische Kirchen im Kreis Gießen mit Brandenburg zu tun? Und was hat eine alte Kirche im brandenburgischen Dorf Alt Krüssow mit Ärzten, Apothekern, deren Kunden und Patienten aus Mittelhessen zu tun? Auf den ersten Anschein nichts. Auf den zweiten Blick aber doch und ganz direkt mit 1.100 Euro. Nämlich genau dieser Betrag kam bei einer Rundreise zusammen, die der Lahnauer Verein "Idea" organisiert hatte.

"Idea? Unser Kürzel steht für "Initiative im Denkmalschutz organisierter Ärzte und Apotheker", klärt Dr. Focko Weberling aus Lahnau auf.

Weberling ist selbst weder Historiker noch Experte für alte Sakralbauten. Von Haus aus ist er Arzt. Aber: "Meine Eltern haben mich schon als kleinen Jungen in alle möglichen Gemäuer mitgeschleppt", erklärt er seine Leidenschaft für gotisch himmelwärts strebende Bögen oder romanische Formen. Mit der Zeit habe er sich so das entsprechende Wissen erarbeitet.

Aus der Leidenschaft und dem Kontakt zu gleichgesinnten Berufskollegen und Apothekern hat sich vor rund drei Jahren ein Verein herauskristallisiert, der mittlerweile als "Idea" selbst seit Dezember 2003 Mitglied im Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg ist.

"Es wäre schade, wenn diese alten Bauwerke einfach so verfallen würden", sagt Weberling, Vorsitzender und Gründer von "Idea". Die Kassenlage der Kirchen sei bekannt, die Entwicklung der Mitgliederzahlen auch. Also müsse etwas getan werden.

Mit der Besichtigungsfahrt zu alten Kirchen wie etwa der Heuchelheimer Martinskirche oder der Katharinenkirche am Gleiberg will Weberling nicht nur kunstbegeisterte Ärzte und Apothker motivieren, selbst etwas für den Erhalt alter Sakralbauten im ehemals preußischen Kernland zu tun. Das Geld, das bei der Rundfahrt durch den Kreis Gießen zusammenkam, soll der Wallfahrtskirche in Alt Krüssow zugute kommen.

Wie Weberling sagt, wende sich "Idea" auch an Interessierte aus dem Landkreis Gießen. Dabei seien grundsätzlich nicht nur Ärzte und Apotheker angesprochen, sondern generell alle, die sich für den Erhalt alter Kirchen einsetzen wollen. Gegenwärtig zählt der Verein rund 70 Mitglieder.

Wer Näheres zu "Idea" und über die Rettung alter Kirchen wissen möchte, kann sich über 06 44 / 6 30 38 mit Weberling in Verbindung setzen.

   Zur Artikelübersicht