Grund zur Freude in Plänitz

Barocker Kanzelaltar in der Kirche ist restauriert

DETLEF CZENINGA

Pfarrer Jürgen Brückner am restaurierten barocken Kanzelaltar 
Pfarrer Jürgen Brückner am restaurierten barocken Kanzelaltar.
Foto: MAZ/Czeninga

PLÄNITZ Mit einem festlichen Gottesdienst ist am Gründonnerstagabend in der Plänitzer Kirche der Abschluss der Restaurierung des barocken Kanzelaltars begangen worden. Die Predigt hielt Pfarrer Jürgen Brückner.

Möglich war die Restaurierung durch eine großzügige Spende der Familie Güssow aus Hamburg, Nachfahre derer von Rathenow, die einst in Plänitz ihren Sitz hatten. Dazu gab es Geld von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und der Landeskirche. Außerdem zahlte die Kirchengemeinde. Diese Partner haben auch bei der bisherigen Sanierung der Kirche, die 1709 errichtet worden war, gut zusammengearbeitet. Bei der Restaurierung, vorgenommen von der Restauratorengemeinschaft Jens Zimmermann aus Blesendorf bei Heiligengrabe und Kobelius aus Potsdam, wurde auch Wert auf die originalgetreue Wiederherstellung der alten Wappen gelegt, die nicht mehr vorhanden waren. Ebenfalls fehlt einer der beiden Engel, die den Altar geziert hatten. Insgesamt hat die Restaurierung 35 000 Euro gekostet. Sie war in den Jahren 2005 und 2006 erfolgt.

Märkische Allgemeine vom 07. April 2007

   Zur Artikelübersicht