Dank auf einer Tafel

MAZ-Vereinssteckbrief: Freundeskreis Lübnitz

Name: Freundeskreis Lübnitz eine der schönsten Kirchen im Fläming

Gründung: März 2007

Mitgliederzahl: Bisher sind 50 Personen dem Freundeskreis beigetreten. Davon stammen 25 aus der Gegend um Lübnitz. Die anderen sind "der Sache wegen" dabei.

Vorsitzender: Es gibt keinen Vorsitzenden. Martha Gleiniger, Rudolf Buliz und Christian Bonte-Friedheim sind die treibenden Kräfte.

Schwerpunkte: Es gibt "nur" einen einzigen Schwerpunkt, die Rettung und den Erhalt der Lübnitzer Kirche. Spender erhalten die Zusage, dass abhängig von der Summe ihr Beitrag in der Kirche dokumentiert wird. So werden Spender von über 10 000 Euro auf einer separaten Marmortafel in der Größe 40 x 20 Zentimeter verewigt, ab 2500 Euro auf einer in der Größe 30 x 10 Zentimeter, ab 1000 Euro auf einer Tafel mit vier Spendern und alle ab 100 Euro gemeinsam auf einer Plexiglastafel. Die Enthüllung der Tafeln erfolgt in einem feierlichen Eröffnungsgottesdienst. Ein unregelmäßig erscheinender Rundbrief berichtet von dem Stand der Arbeiten. Auch ohne zu spenden kann man dem Freundeskreis angehören. Mit der Mitgliedschaft entstehen keine finanziellen Forderungen. Der Freundeskreis wird von der St.-Marien-Gemeinde Belzig/Hoher Fläming unterstützt. Christian Bonte-Friedheim, der Enkel des letzten Gutsbesitzers von Lübnitz, verweist darauf, dass insgesamt rund 180 000 Euro vonnöten sein werden.

Kontakt: Evangelische Kirchengemeinde St. Marien, Belzig, (03 38 41) 3 18 96, Lydia Junghanß, Spenden-Konto 779210, bei der EDG-Kiel, Filiale Berlin, BLZ: 21060237, Stichwort: 5204/0110.07 Kirche Lübnitz.

Märkische Allgemeine vom 03. September 2007

   Zur Artikelübersicht