DENKMAL: Ein paar Anträge sind schon bewilligt

Gruber Kirche soll restauriert werden

GRUBE - In Grube (Stadt Bad Wilsnack) tut sich etwas in Sachen Denkmalpflege. Nachdem die Sanierung des Schlosses fortschreitet, richtet sich jetzt das Augenmerk der Gemeinde auf die Fachwerkkirche, die mit der Methode der Jahresringforschung auf das Jahr 1578 datiert worden ist mithin die die älteste Fachwerkkirche der Prignitz. Der schlichte Saalbau mit halb einbezogenem quadratischem Westturm weist Stichbogenfenster auf, im Osten der nördlichen Längswand ältere hochliegende Rechteckfenster. Das breite Dachgesims besitzt profilierte Füllhölzer und Kopfbalken, am Fuß des leicht vorkragenden Ostgiebels sind Fächerrosetten eingeschnitzt. Aufgrund von konstruktiven Mängeln und möglicher Einsturzgefahr wurde die Winterkirche im vergangenen Jahr gesperrt und notgesichert.

Ein Ingenieurbüro erarbeitete ein Sanierungskonzept. Für die Sanierung der Fachwerkkonstruktion sind etwa 180 000 Euro erforderlich. Inzwischen wurden viele Fördermittelanträge gestellt. Die Gruber Kirchenälteste Annette Schulze berichtet dazu im neuesten Gemeindebrief, dass der Förderkreis Alte Kirchen bereits einen Zuschuss für die Sanierung der Kirche bewilligt hat. Außerdem erhielt die evangelische Kirchengemeinde Grube auch von der Jugend- und Kulturstiftung der Sparkasse Prignitz einen Bewilligungsbescheid über 5000 Euro, der am 18. Januar in Pritzwalk übergeben wurde (die MAZ berichtete). Der Antrag auf Baubeihilfe vom Kirchenkreis Havelberg-Pritzwalk wird nach Angaben von Annette Schulze im Februar beschieden. Über beantragte Fördermittel aus dem Staats-Kirchen-Vertrag liege ein Bewilligungsbescheid vor.

Die Stadt Bad Wilsnack möchte sich ebenfalls an der Sanierung mit einem Zuschuss beteiligen. Die Kirchengemeinden Bad Wilsnack und Viesecke haben ihre Unterstützung zugesagt. Annette Schulze: "Einige Anträge und Zustimmungen stehen noch aus, wir sind guter Hoffnung, 2010 unsere Kirche sanieren zu können." (Von Wolfram Hennies)

Märkische Allgemeine vom 19. Februar 2010

   Zur Artikelübersicht