Kirche des Monats im Oderland

Seelow/Berlin (dos) Der Festgottesdienst zum 170. Jubiläum der Kolonistenkirche von Neulietzegöricke am 20. November 2010 soll in einem zumindest äußerlich wiederhergestellten Gotteshaus stattfinden. Um das zu schaffen, wird seit Monaten Geld gesammelt. Eine umfassende Sanierung des Bauwerkes ist dringend nötig. Dach und Dachstuhl müssen instandgesetzt und der Außenputz saniert werden. Die letzte Renovierung des Innenraumes erfolgte 1909. Durch eine Förderung aus EU-Mitteln des Landwirtschaftsministeriums ist jetzt eine umfassende Reparatur der Neulietzegöricker Kirche möglich geworden.

Derzeit ist das Gotteshaus "Kirche des Monats" im Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg. Der Verein unterstützt das Projekt. So, wie er in den zurückliegenden 20 Jahren die Arbeiten in vielen Gotteshäusern förderte und über die Ortsgrenzen hinaus für Spenden warb.

Seit 1999 bildet das Projekt "Offene Kirchen" einen Arbeitsschwerpunkt des Vereins. Im Jubiläumsjahr wurde die aktuelle Broschüre "Offene Kirchen 2010" mit einer Rekordseitenzahl von 120 herausgegeben. Die Zahl der offenen Kirchen hat sich inzwischen auf 900 erhöht. Sie sind alle in der Broschüre aufgelistet, ebenso die Kirchen des Monats der letzten Jahre. Ministerin Martina Münch gibt im Heft Antworten auf Fragen zur Zukunft der Kirchenbauten im ländlichen Raum.

Ausführliche Infos im Internet unter www.altekirchen.de.

Märkische Oderzeitung vom 07. April 2010

   Zur Artikelübersicht