26.05.2005  –  Uckermark Kurier / Prenzlauer Zeitung

Arendseer schützen ihre Kirche

Arendseer schützen ihre Kirche

Arendsee (CM). Der Förderverein "Wüste Kirche Arendsee" e.V. lädt alle interessierten Bürger zur ersten öffentlichen Mitgliederversammlung am Freitag, dem 10. Juni um 17 Uhr nach Arendsee auf den Sportplatz in der Nähe des Gotteshauses ein. Die Mitglieder haben sich dem Erhalt und der Sanierung der historischen Kirchenruine in Arendsee sowie deren denkmalgerechter Umfeldgestaltung verschrieben. "Die für die wüste Kirche geplante Nutzung nach einer entsprechenden Sanierung soll sich als touristisches Erlebnisobjekt unter besonderer Berücksichtigung des historischen Ambientes verstehen", ließ Christina Kuckelt vorab wissen.

Der Verein versuche materielle und finanzielle Mittel zur Sanierung zu gewinnen und er trage zur Koordinierung ehrenamtlicher Aktivitäten für die Kirche bei, bemühe sich in allen gesellschaftlichen Kreisen um eine Unterstützung derselben. Der Verein sei für eine Zusammenarbeit mit anderen regionalen und europäischen Vereinen, Verbänden sowie Institutionen offen. Zweck sei die Förderung der Zusammenarbeit zwischen kulturellen und wissenschaftlichen Institutionen und der Öffentlichkeit sowie die Förderung der Volksbildung.

 

Uckermark Kurier / Prenzlauer Zeitung, 26.05.2005
Die Orgel der Dorfkirche Hohennauen wird saniert 20.06.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Carziger Kirche ist kulturelles Zentrum 18.06.2019 · Märkische Oderzeitung
Lebusa – Hochgenuss mit ländlichem Flair 17.06.2019 · Lausitzer Rundschau
Havelberg – Nicht jeder Dom ist auch Kathedrale 12.06.2019 · Märkische Oderzeitung
Auftakt des Musiksommers in Kleinbeeren 11.06.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung