30.05.2019  –  Märkische Allgemeine Zeitung

Förderverein Dorfkirche Hohennauen feiert Jubiläum

Der Förderverein Dorfkirche Hohennauen wurde vor zehn Jahren gegründet. Zu dem Anlass startete eine Reihe von Veranstaltungen. Zuerst blickten Ortschronisten zurück. Und es gibt eine gute Nachricht.Der MBS-Sozialfonds gibt Geld zur Anschaffung von Technik.

Der Leseabend in der Dorfkirche war gut besucht. Quelle: Norbert Stein

Der Dorfplatz wurde neu gestaltet. Der Zoll suchte Zigarettenschmuggler. Die Feuerwehr feierte ihr 100jähriges Bestehen. 2009 war für Hohennauen in vielerlei Hinsicht ein ereignisreiches Jahr. Auch die Gründung des Fördervereins Kirche Hohennauen gehörte dazu. 

Kirche wird saniert

10 Jahre Förderverein Dorfkirche Hohennauen: Ortschronistin Brigitte Kober  lieferte Geschichte und Geschichten aus Hohennauen. Quelle: Norbert Stein

Ortschronistin Brigitte Kober hatte den geschichtlichen Part übernommen und somit dafür gesorgt, dass engagierte Frauen aus dem Dorf Geschichtsbeiträge vortragen konnten. Zuvor hatte die Vorsitzende des Fördervereins noch eine frohe Nachricht zu verkünden.

Geld von der MBS

Die Mittelbrandenburgische Sparkasse unterstützt im Rahmen ihres regionalen Engagements den Förderverein mit 3000 Euro bei der Anschaffung von Multimediatechnik für Veranstaltungen in der Kirche. Die Zusage habe der Förderverein nunmehr erhalten, sagte die Vereinsvorsitzende zum Auftakt der Veranstaltung.

Engagement gewürdigt

Der Heimatverein Hohennauen unterstützt den dörflichen Kirchenförderverein mit 500 Euro. Einen entsprechenden Scheck bekam Monika Pickenhahn vom Vorsitzenden des Heimatvereins, Ulf Gottwald. Gottwald ist zudem Bürgermeister und ließ auch gleich die Grußworte der Gemeinde zum Jubiläum folgen. Er würdigte das unermüdliche Engagement des Fördervereins für die Kirche, einem historische Wahrzeichen von Hohennauen. 

Gritta Müller trug  die Geschichte von den vier Ottos aus Hohennauen vor. Quelle: Norbert Stein

Es gab Kaffee und Kuchen. Danach war man in Stimmung für Geschichten aus der Geschichte. Den Anfang machte Karin Schildt mit einer Lesung aus den Zeiten der Pickelhauben und sie rückte dabei das Bildnis der Großeltern um Pfarrer Werther in den Fokus. 

Die Zechgelage

Gritta Müller widmete sich der Geschichte „Die vier Ottos“. Sie waren ehrenwerte Handwerker und hießen alle Otto mit Vornamen. Der Vortrag handelte zum Beispiel von ihren abendlichen Zechgelagen in der Dorfkneipe und anschließenden Heimwegen.

Havelländische Truhen

Ute Sturm kramte mit ihrem Lesevortrag in havelländischen Truhen. Edelgard Jeworowski widmete sich dem Berufsleben von Ella Behrendt (1882 -1972), die viele Jahrzehnte als Hebamme gearbeitet hat. „Wenn Häuser erzählen könnten“ hatte Cristina Berse ihren Lesebeitrag betitelt. 

Zurück in die Jugend

Die Ortschronistin selbst trug eine gedankliche Reise in ihre Kindheitserinnerungen vor. Brigitte Kober ist in den Kriegsjahren in Hohennauen geboren. Die Familien wohnte in einer Dienstwohnung der Schule, dem ehemaligen Herrenhaus von Hohennauen. Ihr Vater war Lehrer im Dorf.

Von Norbert Stein

Märkische Allgemeine Zeitung, 30.05.2019
Zur Kirche
Dorfkirche Hohennauen im Pressespiegel
Hohennauen – Lichterfest für eine Orgelpfeife 20.02.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Gemeindekirchenrat in Hohennauen nimmt Arbeit auf 06.01.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Kirchensanierung in Hohennauen noch bis 2020 23.10.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Alte Grabplatten unter dem Kirchenboden in Hohennauen 25.09.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
11.690 Euro von Geburtstagsgästen in Hohennauen 02.08.2019 · Märkische Oderzeitung
Hohennauen – Frühstück im Schatten der Eiche 19.07.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Die Orgel der Dorfkirche Hohennauen wird saniert 20.06.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Förderverein Dorfkirche Hohennauen feiert Jubiläum 30.05.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Bund gibt Geld für die Orgel in Hohennauen 08.05.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Hohennauen – Mit der Kirche wird auch die Orgel restauriert 25.04.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Hohennauen Kirchenorgel soll saniert werden 11.02.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Nach der Sanierung sieht der Innenraum der Kirche Groß-Ziethen anders aus 31.03.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Kolpiener Feldsteinkirche erfuhr diverse Umbauten 30.03.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Neues Leben im alten Tornower Pfarrhaus 30.03.2020 · Märkische Oderzeitung
Bau-Endspurt an der Stadtkirche Elsterwerda 29.03.2020 · Lausitzer Rundschau
Ein Platz für stille Andachten: der Pfarrgarten in Wittstock 29.03.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung