12.01.2021  –  Lausitzer Rundschau

Für Elsterwerdaer Orgel fehlen 32.000 Euro

Im Sommer werden es fünf Jahre her sein, dass die alte Orgel in der Stadtkirche Sankt Catharina in Elsterwerda wegen umfangreicher Bauarbeiten verstummt ist. Seither wird Geld für die Restaurierung des großen Instruments gesammelt. 12. Januar 2021, 10:48 Uhr•Elsterwerda
Von Manfred Feller

Kirchenmusiker Werner Mlasowsky kann nur so tun als ob. Die Orgel in der Elsterwerdaer Stadtkirche gibt keinen Ton von sich.
1 / 2 Kirchenmusiker Werner Mlasowsky kann nur so tun als ob. Die Orgel in der Elsterwerdaer Stadtkirche gibt keinen Ton von sich.
© Foto: Foto: Manfred Feller
Ein Bild aus vergangenen Tagen. Nach wie vor sind alle Pfeifen der Orgel in der Kirche St. Catharina in Elsterwerda ausgebaut.
1 / 2 Ein Bild aus vergangenen Tagen. Nach wie vor sind alle Pfeifen der Orgel in der Kirche St. Catharina in Elsterwerda ausgebaut.
© Foto: Privat

2020 ist das Jahr der Orgel. Überall im Land steht dieses majestätische Instrument im Mittelpunkt. Nur nicht in der Stadtkirche St. Catharina in Elsterwerda. Im September werden es fünf Jahre her sein, dass die Orgel aus dem Jahr 1887 vorerst letztmalig erklungen war. Grund war die beginnende Großsanierung des Gotteshauses im Millionenumfang. Diese ist mittlerweile so gut wie abgeschlossen.

Pfeifen der Elsterwerdaer Kirchenorgel sind ausgebaut

Die Orgel könnte nun restauriert und komplettiert werden. Doch die etwa 1600 Pfeifen sind ausgebaut. Viele müssen ersetzt werden. Ein neues Instrument für eine halbe Million Euro kann sich die Kirchgemeinde nicht leisten, deshalb will sie die Restaurierung stemmen. Möglichst noch in diesem Jahr.Bis zu den veranschlagten rund 220.000 Euro fehlen noch ein paar Euro. Der im Oktober 2019 gegründete Förderkreis unter dem Vorsitz des Kirchenmusikers Werner Mlasowsky wirbt seitdem Spenden ein. „Leider fehlen für den Eigenanteil der Gesamtfinanzierung immer noch 32.000 Euro. Das ist weiterhin eine große, aber nicht unlösbare Herausforderung“, sagt er. Erst im Dezember waren einige Spenden eingegangen.

Wie man helfen kann?

Wer helfen möchte, der wendet sich an den Förderkreis „Orgel Stadtkirche Sankt Catharina Elsterwerda“ e. V., Werner Mlasowsky, Am Berg 1, in 04924 Bad Liebenwerda, Telefon 035341 2207, E-Mail: w.mlasowsky@t-online.de.Spendenkonto bei der Sparkasse Elbe-Elster – IBAN: DE69 1805 1000 0201 0347 78.

Lausitzer Rundschau, 12.01.2021