19.01.2020  –  Süddeutsche Zeitung

Gotteshäuser in Brandenburg: Sanierte, leere Kirchen

Der Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg hat 30 Jahre nach seiner Gründung Bilanz gezogen. Rund 80 Prozent der 1400 Dorfkirchen seien „grundlegend instandgesetzt“ worden, sagte Geschäftsführer Bernd Janowski. Dazu habe der Verein mit fast zwei Millionen Euro beigetragen. Es stelle sich aber die Frage, wer die Kirchen angesichts schrumpfender Gemeinden und Landflucht in Zukunft überhaupt noch besuchen werde. Die Nutzung für Konzerte und Kulturveranstaltungen komme in Frage, aber der Verein spreche sich dafür aus, „rein private Umnutzungen“ möglichst auszuschließen.

Süddeutsche Zeitung, 19.01.2020