23.04.2020  –  Märkische Allgemeine Zeitung

Hohennauen – Größte Kirchensanierung der letzten 300 Jahre in der Region ist abgeschlossen

Die Sanierungsarbeiten an der Hohennauener Dorfkirche sind fast abgeschlossen. Mit einem Fest sollte sie wieder eröffnet werden. Daraus wird vorerst nichts. Aber das Spektakel ist nur aufgeschoben.

Hohennauen

Die Einladungen sind den Gästen bereits zugestellt worden. Auch sonst liefen beim Förderverein Kirche Hohennauen und der Kirchengemeinde die Vorbereitungen schon auf Hochtouren für einen besonderen Anlass.

Zwingende Gründe

Nach dreijähriger Bauzeit sollte mit einem Festakt am 17.Mai die Wiederinbetriebnahme der sanierten Dorfkirche gefeiert werden. Nun wurde die Veranstaltung abgesagt. Der Grund ist die Corona-Krise. „ Die Maßnahmen zur Eindämmung der Epidemie haben uns zu dieser Entscheidung veranlasst.“, sagt Monika Pickenhahn, Vorsitzende des Kirchenfördervereins.

Neuer Termin

Das damit derzeit geltende Verbot für größere Veranstaltungen habe keine andere Entscheidung zugelassen und sei anders auch nicht zu verantworten gewesen, so die Vorsitzende weiter. Die Festveranstaltung soll aber nachgeholt werden, wenn die Krise vorüber ist.

Blick auf die restaurierte Kirchenorgel. Die Epitaphe  wurden gereinigt. Quelle: Norbert Stein

Wann und in welcher Form, das steht noch nicht fest. „Vielleicht auch erst in einem Jahr“, sagt Monika Pickenhahn – verbunden mit einer Hoffnung. Die christliche Gemeinde möge recht bald die Kirchentür für Gottesdienste öffnen dürfen.

Auf der Zielgeraden

Derweil sind die Handwerker mit den Sanierungsarbeiten auf der Zielgeraden. Im Inneren der Kirche erledigen Maler und Elektriker ihre letzten Arbeiten. Die Kirchenbänke sind frisch gestrichen und wieder eingebaut. Von der Empore grüßt die restaurierte Orgel im neuen Glanz und wartet darauf, bespielt zu werden.

Drei Epitaphe

Der historische Kirchenteppich wurde von Fachleuten gereinigt und liegt nun auf einem kleinen Podest an seinem angestammten Platz vor dem ebenfalls gereinigten Altar. Die Kirchenwand zieren drei historische Epitaphe. Sie wurden ebenfalls gereinigt.

Die Epitaphe  wurden gereinigt. Quelle: Norbert Stein

Eine gläserne Abdeckung ermöglicht Besuchern den Blick auf eine Grabplatte. Die Leuchter wurden poliert und eine Multimediaanlage installiert. Sterne zieren die helle Decke. Der Kirchturm wurde saniert und bekam ein neues Dach. Auch das Dach des Kirchenschiffes wurde neu gedeckt.

Ein Baustopp

Allerdings nicht ohne Probleme, die dann auch für einen zeitweiligen Baustopp sorgten. Derzeit wird noch der Sockel des Kirchenschiffs neu verputzt. Anfang Mai dürften alle Arbeiten erledigt sein – es war dann die umfassendste Sanierung der Kirche in den letzten 300 Jahren.

Viel Geld investiert

Der Förderverein und die Kirchengemeinde haben dafür seit dem Jahr 2017 insgesamt 1,4 Millionen Euro investiert. Das Land und die EUgaben Fördermittel. Die Landeskirche gab ebenfalls Geld nach Hohennauen. Der Förderverein Kirche Hohennauen steuerte rund 30 000 Euro bei.

Menschen haben geholfen

Besonders stolz ist Monika Pickenhahn aber auf die vielen Bewohner, Unternehmen und andere Menschen, die sich mit Hohennauenverbunden fühlen. Denn mit ihrer Spendenbereitschaft war es auch möglich, eine neue, kleine Glocke anzuschaffen und die Turmspitze zu erneuern. Auch die Sanierung der Kirchenorgel wurde so ermöglicht.

Von Norbert Stein

Märkische Allgemeine Zeitung, 23.04.2020
Zur Kirche
Dorfkirche Hohennauen im Pressespiegel
Orgel-Projekt in Hohennauen mit weiteren 5.800 Euro unterstützt 07.07.2020 · Märkische Oderzeitung
Abschluss der Kirchensanierung Hohennauen mit Dankgottesdiensten 01.06.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Kirchensanierung in Hohennauen ist abgeschlossen 26.05.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Hohennauen – Öffnung ohne Fest, Gottesdienste und Führungen aber möglich 15.05.2020 · Märkische Oderzeitung
Hohennauen – Größte Kirchensanierung der letzten 300 Jahre in der Region ist abgeschlossen 23.04.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Hohennauen – Lichterfest für eine Orgelpfeife 20.02.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Gemeindekirchenrat in Hohennauen nimmt Arbeit auf 06.01.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Kirchensanierung in Hohennauen noch bis 2020 23.10.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Alte Grabplatten unter dem Kirchenboden in Hohennauen 25.09.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
11.690 Euro von Geburtstagsgästen in Hohennauen 02.08.2019 · Märkische Oderzeitung
Hohennauen – Frühstück im Schatten der Eiche 19.07.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Die Orgel der Dorfkirche Hohennauen wird saniert 20.06.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Förderverein Dorfkirche Hohennauen feiert Jubiläum 30.05.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Bund gibt Geld für die Orgel in Hohennauen 08.05.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Hohennauen – Mit der Kirche wird auch die Orgel restauriert 25.04.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Hohennauen Kirchenorgel soll saniert werden 11.02.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Orgelfeuerwerk in Massens Feldsteinkirche 02.08.2020 · Lausitzer Rundschau
Lenzen: Orgelführung per Diashow in der Kirche 02.08.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Als Pfarrer den Traumberuf in Temnitz gefunden 02.08.2020 · Märkische Oderzeitung
Was es mit dem neugestalteten Altarraum in Stüdenitz auf sich hat 01.08.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Jüterboger Glockenturm wird zum Funkturm 31.07.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung