04.06.2020  –  Lausitzer Rundschau

Homepage überarbeitet – Niederlausitzer Förderkreis im neuen digitalen Gewand

Der Förderkreis Alte Kirchen der Luckauer Niederlausitz hat seine Webseite überarbeitet. Ab sofort gibt es neue Informationen aus den Arbeitsbereichen.

04. Juni 2020, 12:13 Uhr•Langengrassau
Von Anja Brautschek

Der Förderkreis hat die Webseite überarbeitet.

Der Förderkreis Alte Kirchen der Luckauer Niederlausitz hat seine Webseite überarbeitet. Die Seite entstand in Zusammenarbeit mit der Designerin Isabel Gewecke, die die Gestaltung übernommen hat, und Christoph Wolf, der für die technische Realisierung sorgte. Die Homepage hat im Zuge des neuen Designs zugleich auch eine übersichtliche Struktur erhalten. Die einzelnen Arbeitsbereiche des Förderkreises sind sind aufgeführt, genauso wie eiPorträts aller Mitgliedskirchen und die wichtigsten Etappen, die der Förderkreis über die Jahre umsetzen konnte. Auch die geplanten Vorhaben sind laut Vorstandsvorsitzende Annegret Gehrmann dort zu finden. Veranstaltungen und Aktivitäten sind aufgrund der Corona-Pandemie jedoch weiterhin erheblich beeinträchtigt.

Radtouren zu Sehenswürdigkeiten von Luckau bis in den Spreewald

Einen Einblick in die Kirchen- und Kulturlandschaft der Region ist dennoch möglich. Dazu hat der Förderkreis insgesamt sechs verschiedene Radtouren für interessierte zusammengestellt. Diese führen zu Kirchen und anderen Sehenswürdigkeiten von Luckau bis an den Spreewaldrand. Fast 50 Bauwerke gibt es in Luckau und Umgebung. Die Touren sind so konzipiert, dass sie aneinander angrenzen und sich so kombinieren lassen. So können unter anderem der Niederlausitzer Landrücken, die Region um die Höllenberge, das Urstromtal oder Bersteland erkundet werden. Eine Übersicht der verschiedenen Strecken samt Informationen sind auf der Webseite des Förderkreises zu finden. Dort gibt es auch einen Überblick über die offenen Kirchen.

Lausitzer Rundschau, 04.06.2020