03.09.2019  –  Lausitzer Rundschau

Im Liegestuhl unterm Kirchendach in Liepe

Roland Buk, Birgit Wohlauf und Katrin Zeitschel (v.l.) im denkmalgeschützten Gotteshaus aus dem 13. Jahrhundert, das  für die Dorfbewohner auch ein Stück Heimat ist. Bei Veranstaltungen für den guten Zweck helfen Christen und Nichtchristen  mit.  FOTO: LR / Carmen Berg

Ungewohnte Ideen sollen den schiefen Turm von Liepe retten. Klangerlebnis am Sonnabend. Von Carmen Berg

Sommerausklang im Liegestuhl  – unter einem Kirchendach ist das ungewöhnlich. Am Sonnabend, 7. September, ab 16 Uhr, bietet sich in Liepe dieses Erlebnis. Mit Gong und Klangschalen wird eingeladen zum Wohlfühlen, zum Loslassen vom Alltag. Die Veranstaltung, organisiert und vorbereitet von engagierten Dorfbewohnern, ist Teil des Projektes „Rettet den Kirchturm“, wie Birgit Wohlauf vom Heimatverein erklärt.

Der holzverschalte Glockenturm auf der mittelalterlichen Feldsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert hat seit dem Wintersturm Kyrill 2007 eine gefährliche Schräglage. „Pisa ist mit seinem schiefen Turm berühmt geworden, aber wir sind nicht Pisa“, sagt Roland Buk vom Gemeindekirchenrat. Die Lieper wollen in ihrer Kirche die Glocken wieder hören – trauen sich aber wegen der Schwingungen kaum noch zu läuten. „Nur einmal im Jahr ganz kurz am Heiligen Abend“, wie Roland Buk erzählt.

Fremd wirkt der schiefe Turm auf dem Bauwerk, das nach der Wende aufwendig restauriert wurde. Rund 400 000 D-Mark (200 000 Euro) seien damals in Dach, Mauer­werk, Fenster und Innenraum geflossen, so Roland Buk. Hingucker sind frei gelegte Deckenmalereien und auch die Bleiglasfenster hinter dem Altar, die die Apostel Petrus und Johannes darstellen. Nicht erneuert jedoch wurden die Holzsäulen, die die Emporen und jenen Teil des Kirchendaches tragen, auf dem der Turm sitzt. Sie seien vom Schwamm befallen, wie die Lieper berichten. Kosten für eine Instandsetzung haben Fachleute auf rund 163 000 Euro beziffert, etwa 120 000 Euro könnten aus dem Fördertopf zur Entwicklung des ländlichen Raumes fließen. „Ein Antrag ist gestellt. Ob wir Chancen haben, muss sich zeigen. Und selbst wenn, wird noch Geld für den Eigenanteil gebraucht“, sagt Birgit Wohlauf. So sei die Idee entstanden, mit Veranstaltungen Spenden zu sammeln.

Das Kirchlein fasst nur rund 60 Gäste. Deshalb suchen die Projekt­initiatoren nach Angeboten für diesen Rahmen. Birgit Wohlauf nennt als Beispiel ein Konzert für Panflöte und Obertongesang aus dem Vorjahr, das große Resonanz fand. Junge Künstler könnten sich gern präsentieren, lädt sie ein. Stets Highlight ist die Christmette am Heiligen Abend ab 21.30 Uhr, die der Luckauer Krankenhaus-Seelsorger Johannes Lorenz hält. Nur für diese eine Nacht findet sich ein Kirchenchor aus Wahlsdorfern und Liepern zusammen. „Die Besucher kommen teils zu Fuß aus den Nachbardörfern. Nach der Christmette bleibt man noch bei Glühwein zusammen“, sagt Roland Buk.

Um Veranstaltungen und Spendenaktion publik zu machen, hat Katrin Zeitschel eine Internetseite aufgebaut. Dort sollen Interessierte, die helfen möchten,  alle Informationen erhalten und künftig sogar online spenden können, sagt die junge Frau, die in Liepe aufgewachsen ist. „800 Jahre hat die Kirche die Menschen begleitet, sie ist ein Ort der Beständigkeit in einer Zeit, wo sich vieles rasant ändert“, beschreibt Birgit Wohlauf, warum Christen und Nichtchristen in Liepe ihr Gotteshaus so am Herzen liegt.

Infos gibt es im Internet unter www.dorfkirche-liepe.de.

Der schiefe Turm von Liepe soll mit Spendenhilfe wieder gerade gerückt werden. FOTO: LR / Carmen Berg
Lausitzer Rundschau, 03.09.2019
Zur Kirche
Dorfkirche Liepe bei Dahme/Mark im Pressespiegel
Spendenaufruf für schiefen Kirchturm von Liepe 30.04.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Im Liegestuhl unterm Kirchendach in Liepe 03.09.2019 · Lausitzer Rundschau
Historisches Grabmal in Luckau wird restauriert 28.10.2020 · Lausitzer Rundschau
Baugerüst-Wald in der Kirche in Dranse 28.10.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Steinernes Kreuz am Buckauer Kirchturm ist wieder komplett 26.10.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Friedrichswerdersche Kirche ist wieder Museum 26.10.2020 · Märkische Oderzeitung
Neue Uhr: Auch an der Mützdorfer Kirche kann die Winterzeit kommen 23.10.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung