01.09.2020  –  Märkische Allgemeine Zeitung

Kirchenfenster in Linum durch Steine zerstört

Unbekannte haben die Fenster der Linumer Dorfkirche mit Steinen beworfen. Der Schaden ist beträchtlich: Die Polizei schätzt ihn auf rund 10.000 Euro.

Im Sommer ist ihr Turm quasi die Sommerresidenz von Störchen – und auch sonst ist sie definitiv ein Hingucker. Nun hat die neugotische Kirche in Linumallerdings schwer gelitten: Im Laufe der vergangenen Woche wurden mehrere Fenster des Gotteshauses durch Steine beschädigt. 

Ein Zeuge hat das jetzt der Polizeigemeldet. Diese schätzt den dabei entstandenen Schaden auf rund 10.000 Euro ein. Denn unter den beschädigten Scheiben der Dorfkirche befindet sich auch ein mit Blei verglastes und gleichzeitig sehr großes Fenster mit den Maßen 1,30 mal 5 Meter. 

Von Celina Aniol

Märkische Allgemeine Zeitung, 01.09.2020
Zur Kirche
Dorfkirche Linum im Pressespiegel
Kirchenfenster in Linum durch Steine zerstört 01.09.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung