14.04.2019  –  Märkische Oderzeitung

Lühnsdorf – Die Kirche ist der Stolz des Dorfes

Der Spieltisch hat schon bessere Zeiten gesehen.© Foto: B. Kraemer
Hans-Jürgen Bergholz, Elke Thiele und Heidrun Tietz (v.li.) hoffen auf Förderzusagen.© Foto: B. Kraemer

Bärbel Kraemer / 14.04.2019, 06:00 Uhr Lühnsdorf  

Heidrun Tietz, Elke Thiele und Hans-Jürgen Bergholz, die  den Gemeindekirchenrat bilden, kämpfen energisch und ausdauernd um den Erhalt des Gotteshauses. Aktuell ist die Orgel, das Instrument stammt aus dem Jahr 1898, nur notdürftig hergerichtet, damit Hochzeiten und Taufen, Trauerfeiern und Gottesdienste musikalisch begleitet werden können.

Nachdem in den vergangenen zwei Jahren mit Fördermitteln bereits die Kirche saniert werden konnte, hoffen die Lühnsdorfer jetzt abermals auf Unterstützung und haben Förderanträge gestellt.

Zuvor hatte Orgelbauer Jörg Stegmüller aus Wilhelmshorst das hitzegeschädigte und in die Jahre gekommene Instrument genau unter die Lupe genommen. Das Ergebnis war ernüchternd und stellte klar, dass die Gemeinde aus eigenen Mitteln die Orgel nicht sanieren lassen kann. So sind allein 10.000 Euro für die Reparatur erforderlich. „Nur eine Großreparatur kann den Zustand wieder herstellen, der notwendig ist für die bestimmungsgemäße Funktion, Königin der Tasteninstrumente zu sein, um so den Gottesdienst musikalisch zu begleiten“, erläutert Fritz Moritz. Der Austausch der Prospektpfeifen kostet weitere 4.900 Euro. Die seit dem Krieg im Instrument befindlichen Orgelpfeifen aus Zink sind teilweise deformiert. Damit die Orgel ihren ursprünglichen harmonischen Klang zurückerhält, sollen diese Pfeifen entfernt und durch Zinnpfeifen ersetzt werden. Letztere waren während des Ersten Weltkrieges zu Rüstungszwecken abgegeben worden. Auch am Spieltisch sind dringend Reparaturen notwendig. In diesem Zusammenhang muss unter anderem die Pedal- und Spieltischbeleuchtung ersetzt werden. Knapp 300 Euro sind dafür veranschlagt. Dazu kommen restauratorische Maßnahmen am Orgelkorpus für rund 500 Euro. Werden die Förderanträge bewilligt, kann das Instrument durch den Orgelbaumeister restauriert werden. Dazu muss die Orgel in ihre Einzelteile zerlegt werden.

„Ein Herzensanliegen wäre es, wenn im Zuge der Reparaturarbeiten an der Orgel, die zum Teil gerissenen und zeitbedingten Schäden an der Wandmalerei der Rückwand erledigt werden können“, ergänzt Heidrun Tietz und erzählt, dass die kleine Dorfkirche als „Hochzeitskirche“ immer beliebter wird. Allein im vergangenen Jahr wurden vier Ehen in ihr geschlossen und Eheversprechen zur Silbernen, Goldenen und Diamantenen Hochzeit bekräftigt. Für die Restaurierung der Wandmalereien über der Orgel müssen weitere 750 Euro aufgebraucht werden, sodass insgesamt rund 16.500 Euro benötigt werden. Die sanierte Kirche ist der Stolz des Dorfes. Organisierte Führungen und kleine Orgelkonzerte erfahren jeweils großes Interesse. Stolz sind die Lühnsdorfer auch, dass mit Sandra Fuhrmann eine Organistin und mit Patrice und Philine Braun Nachwuchsorgelspielerinnen in den Startlöchern stehen. Da lohnt die Investition in das altehrwürdige Instrument gleich doppelt und dreifach.

Gebaut wurde die Kirchenorgel durch den Niemegker Orgelbaumeister Wilhelm Lobbes. Zur Kirchweihe der neu erbauten Kirche erklang das Instrument im September 1898 zum ersten mal. Ihrem Schöpfer wurde damals für die Ausführung, die gelungene Klangharmonie und für die Handhabung der Register große Anerkennung gezollt.

Märkische Oderzeitung, 14.04.2019
Zur Kirche
Dorfkirche Lühnsdorf im Pressespiegel
Orgelbaumeister erklärt „Königin der Instrumente“ in Lühnsdorf 08.12.2019 · Märkische Oderzeitung
Lobbes-Orgel in Lühnsdorf ist eine Besonderheit 13.09.2019 · Märkische Oderzeitung
Lühnsdorf – Die Kirche ist der Stolz des Dorfes 14.04.2019 · Märkische Oderzeitung
Die Preisträger des „Startkapital für Kirchen-Fördervereine 2015“ 16.06.2015
Weihnachtskonzert in Sewekow 08.12.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Historische Weihnacht in der Krangener Kirche 08.12.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Orgelbaumeister erklärt „Königin der Instrumente“ in Lühnsdorf 08.12.2019 · Märkische Oderzeitung
Gottesdienst zur Feier der Kirchensanierung in Dennewitz 08.12.2019 · Märkische Allgemeine Zeitung
Glocke in Markee ruft wieder zum Gebet 08.12.2019 · Märkische Oderzeitung