21.03.2020  –  Märkische Oderzeitung

Mühlenbecker Land – Pfarrer appelliert an Gemeindemitglieder – Glocken rufen zum Gebet

Die Kirche in Schildow bleibt vorerst leer.© Foto: Heike Weißapfel

MOZ/ 21.03.2020, 13:24 UhrMühlenbecker Land (MOZ) Nun sind auch die Gottesdienste in den Kirchen Mühlenbeck und Schildow aufgrund der letzten Brandenburger Verordnung zum Coronavirus abgesagt. Ebenso wird die Kirchengemeinde bis auf weiteres auf sämtliche Zusammenkünfte verzichten: Christenlehre, Konfirmandenunterricht, Chor- und Kinderchorproben sowie die Passionsandachten sind bis auf weiteres verschoben.

„So sehr es uns auch drängt, uns zu treffen und diese Verunsicherung gemeinsam zu tragen: Bitte nehmen Sie diese Entscheidung ernst und bleiben Sie zu Hause“, appelliert Pfarrer Bernhard Hasse mit ernsten Worten an seine Gemeindemitglieder. „Vermeiden Sie so weit wie möglich Kontakte mit anderen Menschen – zu deren und zu Ihrem eigenen Schutz!“

Aber auch von daheim aus können die Menschen Kirchengemeinde leben, dies macht der Pfarrer deutlich: „Wenn die Glocken läuten zu den Gottesdienstzeiten, rufen sie uns weiterhin zum Gebet – aber nicht in der Kirche, sondern zu Hause.“ Er bittet: „Zünden Sie bei sich eine Kerze an und gedenken im Gebetall der Menschen, die betroffen oder gefährdet sind.“ Auf der Webseite der Kirchengemeinde wird er in den nächsten Wochen regelmäßig Gedanken und Gebete zur aktuellen Situation veröffentlichen: www.kirche-muehlenbeck-schildow.de

Laut Hasse müssen die Menschen gerade in Zeiten wie diesen trotz – oder grade wegen – dem räumlichem Abstand besonders aufeinander achten. „Schon ein Telefongespräch oder eine Nachfrage untereinander kann viel bewirken und deutlich machen, dass wir auch anders als gewohnt einander stärken und tragen können“, macht der Pfarrer Mut und zitiert Jesus Christus: „Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“

Natürlich bleibt das Pfarramt weiterhin besetzt und hilft jederzeit bei Sorgen und Problemen. Wer beispielsweise eine Einkaufshilfe braucht – oder Hilfe anbieten möchte – kann sich melden unter 033056 89017 oder pfarramt-muehlenbeck@kirche-berlin-nordost.de

Märkische Oderzeitung, 21.03.2020