13.05.2020  –  Märkische Allgemeine Zeitung

Niemegk – Die Aeoline erklingt zum ersten Mal

Für Freitag, 15. Mai, wird zur musikalischen Andacht in die Niemegker Johanniskirche eingeladen. Kantor Winfried Kuntz spielt auf der teilrestaurierten Orgel. Dabei wird eine neue Klangfarbe zu hören sein.

Die Restaurierung der Orgel in der Johanniskirche in Niemegk, die seit dem Frühjahr 2018 läuft, wird sich noch bis ins kommende Frühjahr erstrecken. Das Pedalwerk und die tiefen Bassregister stehen ab sofort im Mittelpunkt der Arbeiten. Doch jetzt will man erst einmal die neue Aeoline erklingen lassen, die kürzlich in die Orgel eingesetzt worden ist.

Dieses besondere Teil der Orgel ist benannt nach Aiolos, dem altgriechischen Gott des Windes. Dieses Register ist die zarteste Streicherstimme in einer romantischen Orgel und die neueste Klangfarbe in dem Instrument, das ursprünglich 1854 von Gottfried Wilhelm Baer gebaut worden ist. „Der Klang erinnert stark an den eines Harmoniums und ist darum vor allem zum Ausdruck für melancholische, traurige, zerbrechliche Klänge geeignet“, berichtet Pfarrer Daniel Geißler.

Kantor gewährt Einblicke

Für Freitag, 15. Mai, lädt die evangelische Kirchengemeinde Niemegk ein. Dann wird bei einer musikalischen Abendandacht in dem Gotteshaus die Aeoline erstmals seit vermutlich 100 Jahren zu hören sein wird.

Kantor Winfried Kuntz ist ausgewiesener Orgel-Experte. Quelle: Tobias Wagner

Kantor Winfried Kuntz aus Bad Belzig wird während der Andacht das Instrument spielen. Um die zarten Klänge dieser Stimme voll zur Geltung zu bringen, hat er die musikalischen Stücke speziell auf dieses Register zugeschnitten. Nach einen kleinen geschichtlichen Abriss zum Thema „Aeoline“, erklingen Werke von Joseph Gabriel Rheinberger, Felix Mendelssohn Bartholdy und Choräle aus dem 19. Jahrhundert, kündigt die Gemeinde mit.

Hygieneregeln sind einzuhalten

Die St.-Johannis-Kirche bietet mit ihrer Größe die Möglichkeit, dass alle Besucher den notwendigen Mindestabstand zueinander einhalten können. Darüber hinaus erinnert die Kirchengemeinde alle Besucher daran, aus Rücksicht und zum Schutz aller Gäste, die vorgeschriebenen Hygieneregeln zu beachten.

Die Andacht in der Niemegker Kirche beginnt um 19 Uhr.

Märkische Allgemeine Zeitung, 13.05.2020
Zur Kirche
Stadtkirche St. Johannis Niemegk im Pressespiegel
Gerhard Olbrich Ausstellung in Niemegk – Mit Pinsel und Farben in der Kirche 01.07.2020 · Märkische Oderzeitung
Niemegk – Die Aeoline erklingt zum ersten Mal 13.05.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Inter-Aktiv: mit dem Velo in fünf Kirchen 30.04.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Ausstellung in Niemegker Kirche 23.11.2019 · Märkische Oderzeitung
Orgelfeuerwerk in Massens Feldsteinkirche 02.08.2020 · Lausitzer Rundschau
Lenzen: Orgelführung per Diashow in der Kirche 02.08.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Als Pfarrer den Traumberuf in Temnitz gefunden 02.08.2020 · Märkische Oderzeitung
Was es mit dem neugestalteten Altarraum in Stüdenitz auf sich hat 01.08.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Jüterboger Glockenturm wird zum Funkturm 31.07.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung