25.02.2021  –  Märkische Allgemeine Zeitung

Schaden am Gebälk: Fischerkirche in Ferch muss schließen

Wegen eines beschädigten Balkens am Turm muss die Fischerkirche in Ferch vorübergehend geschlossen bleiben. Fachmänner sind derzeit vor Ort, sichern die Stelle und prüfen das Ausmaß des Schadens. Die Glocken können derzeit nicht geläutet werden. 

Die Fischerkirche in Ferch muss für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben.

Die Fischerkirche in Ferch ist wegen eines Schadens im Innenraum vorübergehend geschlossen. Wie das zuständige Pfarramt Bliesendorf am Donnerstag mitteilte, ist ein Balken beschädigt, der den Kirchturm trägt. Dadurch sei die Sicherheit momentan nicht mehr gewährleistet. Derzeit sind Fachmänner vor Ort, die den Balken sichern und den Schaden begutachten, wie die MAZ auf Nachfrage erfuhr. 

Glocke läutet aktuell nicht

„Wie groß der Schaden ist, kann im Moment noch keiner sagen“, erklärte die Gemeindesekretärin Karin von Schierstedt. Wegen des kaputten Balkens kann auch die Glocke nicht mehr geläutet werden. Sie befinde sich direkt über den Turm und jede Bewegung in dem Bereich müsse verhindert werden. Dem Pfarramt zufolge ist einem Mitglied der Kirchengemeinde der beschädigte Balken aufgefallen.

Gottesdienste konnten aufgrund der Corona-Pandemie derzeit ohnehin nicht mehr stattfinden, weil die Kirche ein Hygienekonzept gebraucht hätte, das mit nur einem Eingang und schwer zu öffnenden Fenstern schlecht umzusetzen gewesen wäre. 

Von Luise Fröhlich

Märkische Allgemeine Zeitung, 25.02.2021
Zur Kirche
Dorfkirche (Fischerkirche) Ferch im Pressespiegel
Risse im Balken: Fischerkirche in Ferch bleibt weiter geschlossen 15.03.2021 · Märkische Allgemeine Zeitung
Schaden am Gebälk: Fischerkirche in Ferch muss schließen 25.02.2021 · Märkische Allgemeine Zeitung