03.09.2019  –  Lausitzer Rundschau

St. Nikolai Kirche in Bad Liebenwerda wird barrierefrei

Tischlermeister Ingolf Wendt (53) aus Möglenz deinstalliert mit zwei Mitarbeitern alte Podeste und Sitzbänke. FOTO: VRS

In der St. Nikolai Kirche Bad Liebenwerda haben im Inneren des Kirchenschiffes die Bauarbeiten zur Restaurierung einzelner Segmente und zur Schaffung der Barrierefreiheit begonnen.

(vrs) Tischlermeister Ingolf Wendt (53) aus Möglenz deinstalliert derzeit in der St. Nikolai Kirche in Bad Liebenwerda mit zwei Mitarbeitern alte Podeste und Sitzbänke. Insgesamt 15 Sitzreihen sollen in der Orgelakademie zwischengelagert werden. 

Bei den Bauarbeiten werden im Innern des vorderen Kirchenschiffes im Bodenbereich mehrere Segmente großflächig abgesengt, um Rollstuhlfahrern den Zugang zu ermöglichen und allen Besuchern bessere Sichtbedingungen zu bieten. Daneben werden dringend notwendige Malerarbeiten umgesetzt und die Elektrik wird modernisiert. 

Die Bauarbeiten, an denen zehn Firmen überwiegend aus der Region beteiligt sind, werden voraussichtlich bis zum nächsten Jahr anhalten.

Lausitzer Rundschau, 03.09.2019
Zur Kirche
Stadtkirche St. Nikolai Bad Liebenwerda im Pressespiegel
Altar auf Rollen macht Platz in Liebenwerda für eine Bühne 29.04.2020 · Lausitzer Rundschau
Ostern wird in Elbe-Ester wegen Corona nicht abgesagt 03.04.2020 · Lausitzer Rundschau
St. Nikolai Kirche in Bad Liebenwerda wird barrierefrei 03.09.2019 · Lausitzer Rundschau