26.09.2019  –  Märkische Oderzeitung

Zwei Volltreffer beim Kirchenpreis

Fördervereine von Wilmersdorf und Flemsdorf holen jeweils 2500 Euro. Sie wollen auf spektakuläre Weise die Gotteshäuser retten und sanieren.

Startkapital des Förderkreises Alte Kirchen Berlin-Brandenburg: Es geht in diesem Jahr gleich an zwei neu gegründete Vereine aus der Uckermark. Damit wird deren Engagement zum Erhalt von Denkmalen gewürdigt. © Foto: Bettina Locklair
Historische Fachwerkscheunenkirche: In Wilmersdorf steht ein besonderes Gotteshaus. © Foto: Oliver Schwers

Die Uckermark hat bei der diesjährigen Vergabe des Förderpreises „Startkapital“ des Förderkreises Alte Kirchen Berlin-Brandenburg gleich zweimal gewonnen. Die jeweils mit 2500 Euro dotierten Preise gingen an den Förderverein Scheunenkirche Wilmersdorf und den Förderverein Flemsdorfer Kirche. Die unter Schirmherrschaft von Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch und Markus Dröge, Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, stehende Ehrung wurde am Freitagnachmittag in festlichem Rahmen in der Dorfkirche Blankenfelde vorgenommen.

Bei der Auswahl der Preisträger betrachtete die Jury zum einen das Engagement in Bezug auf den baulichen Erhalt und die Instandsetzungsnotwendigkeiten der jeweiligen Kirche und zum anderen auf die Entwicklung außerkirchlicher Aktivitäten und Nutzungsmöglichkeiten.

Einmalig in ganz Deutschland

Hier hat der Förderverein Flemsdorfer Kirche bereits in seinem ersten Jahr deutliche Akzente gesetzt und gezeigt, dass eine Belebung von Kirchenräumen möglich ist. Die Einrichtung des öffentlichen Bücherschrankes mit Kriminalliteratur und damit die Nutzung als KrimiKirche Flemsdorf wurde besonders hervorgehoben und von der Jury nicht nur als einmalig in Brandenburg, sondern vermutlich auch in ganz Deutschland gewertet.

Die Vorsitzende des Vereins, Bettina Locklair, nahm den Preis stellvertretend für den Verein und für ganz Flemsdorf entgegen: „Der Verein ist damit auch ein Zeichen für das gute Miteinander im Dorf und die mehr als ökumenische Zusammenarbeit. So sind im Vorstand Alteingesessene, Zugezogene, evangelische und katholische Christen ebenso aktiv wie nicht kirchlich oder christlich sozialisierte Menschen. Uns alle eint der Respekt vor der Dorfkirche als historisches Baudenkmal und der Wunsch, sie als kulturelle und gesellschaftliche Mitte der Dorfgemeinschaft langfristig zu erhalten.“

Der Förderpreis macht Mut, sind doch die anstehenden Herausforderungen immens. Eine erste Betrachtung durch den Bausachverständigen des evangelischen Kirchenkreises Uckermark hat Bauschäden offenbart, die von der Dachtraufe bis zum Fundament reichen. Dies wird die Aktiven in Flemsdorf und die Gemeinde Criewen sicher noch einige Zeit fordern, so Bettina Lock-lair.

Kindergottesdienste

Genauso sieht das auch in Wilmersdorf aus, wo sich eine sanierungsbedürftige Scheunenkirche befindet. Stück für Stück will der dortige Förderverein die Dach- und Schwammsanierung sowie alle weiteren Reparaturarbeiten über Spenden und sonstige Mittel stemmen. Doch zunächst hat Vorsitzender Günter Simon das evangelische Gemeindeleben wieder neu organisiert. Als Lektor liest er selbst Gottesdienste. „Wir sind hier in der Region einer der wenigen Orte mit eigenem Kindergottesdienst“, so Simon. Er erarbeitet nun einen Kulturplan, um mit Veranstaltungen das ungewöhnliche Gotteshaus zu nutzen. „Wir haben uns vorgenommen, die Kirche zu retten. Und gehen dabei Hand in Hand.“ Mit dem Preisgeld lässt der Verein zunächst Werbeflyer für Spenden drucken. Der Rest geht in den Topf für die erste Baumaßnahme – das Dach.

Märkische Oderzeitung, 26.09.2019
Zu den Kirchen
Dorfkirche Flemsdorf und Scheunenkirche Wilmersdorf im Pressespiegel
Zwei Volltreffer beim Kirchenpreis 26.09.2019 · Märkische Oderzeitung
Neuer Förderverein will stark geschädigte Scheunenkirche von Wilmersdorf retten und nutzen 04.01.2019 · moz.de
Warum sechs Prignitzer Kirchen eine ganz neue Bedeutung erhalten 14.09.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Mahnung: Kirche soll die Dörfer nicht aufgeben 14.09.2020 · Märkische Allgemeine Zeitung
Brandenburgischer Denkmalpflegepreis verliehen 14.09.2020 · Evangelischer Pressedienst
Kirchturmsanierung und Kulturneustart auf Gut Saathain 13.09.2020 · Lausitzer Rundschau
Liederreigen auf der Angerwiese in Wesendahl 13.09.2020 · Märkische Oderzeitung