Dorfkirche Berge – „Sixtinische Kapelle der Altmark“

Bitte informieren Sie sich vor dem Besuch über die aktuell geltenden Corona-Bestimmungen und ob die Kirche geöffnet ist.
Logo Offene Kirche
Steckbrief
39638 Gardelegen OT Berge Salzwedel
Langgestreckter rechteckiger Saalbau mit Fachwerkturm über dem Westgiebel, im Kern im späten Mittelalter erbaut. Das schmale, spitzbogige Portal zum Chorbereich deutet auf eine Entstehung Ende 15. Jh., über dem zweiten Portal befindet sich ein Wappen mit der Datierung 1609. Aufwendiger Umbau um 1600, Einweihung im Jahr 1610 durch Pfarrer Heuchlingk. Die aufwändige Wand- und Deckenmalerei wurde 1609 von einem italienischen Maler angefertigt, der die Gemälde von Michelangelo in der Hauskapelle des Papstes im Vatikan nachmalte. Daher taucht in der Kirchenchronik von Berge auch die Wertung "Sixtinische Kapelle der Altmark" auf. Offene Kirche vom 31.03. bis 31.10. eines jeden Jahres samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr. Ansprechpartner Olaf Sturm, Tel 0160-9822 7394, oder Marlis Hildebrandt, Tel. 0172-9074117. Kirchenführungen können auf der Webseite angemeldet werden: www.kirchengemeinde-berge.de
Angaben korrigieren oder ergänzen

    Angaben korrigieren oder ergänzen


    Wir prüfen die Informationen und behalten uns die Veröffentlichung vor. Die Daten werden elektronisch gespeichert. Sie werden nicht für weitere Angebote verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Dorfkirche Berge – „Sixtinische Kapelle der Altmark“