Stadtkirche Storkow/Mark

Bitte informieren Sie sich vor dem Besuch über die aktuell geltenden Corona-Bestimmungen und ob die Kirche geöffnet ist.
Logo Offene Kirche
Steckbrief
15859 Storkow (Mark) Oder-Spree
Der neogotische Ziegelbau stammt aus den Jahren 1859 bis 1864 Von Juni bis Sept. Sa u. So 14 - 17 Uhr offen, sonst Anmeldung im Gemeindebüro, Altstadt 25-26, Tel. 033678-72812
Angaben korrigieren oder ergänzen

    Angaben korrigieren oder ergänzen


    Wir prüfen die Informationen und behalten uns die Veröffentlichung vor. Die Daten werden elektronisch gespeichert. Sie werden nicht für weitere Angebote verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Stadtkirche Storkow/Mark

    Die Kirche wurde erstmals 1346 in Storkow erwähnt. In ihrer Geschichte fiel die Kirche wiederholt Stadtbränden zum Opfer. Nach dem Brand von 1570 wurde sie im Spitzbogen Stil wieder aufgebaut. Der heutige neogotische Ziegelbau stammt von 1859/ 64, er wurde auf einem Feldsteinsockel unter Erhaltung der älte-ren Teile der Außenmauern des Kirchbaus errichtet, der Turmbau folgte 1895/96. Beim Neuausbau in den Nachkriegsjahren 1949-1951 trat an die Stelle des Kreuzgewölbes eine gerade Balkendecke. Der einst 54 Meter hohe Kirchturm misst heute 36 Meter. Das Pfarr- und Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde wurde 1931/32 nach Abbruch von Vorgängerbauten auf dem Doppelgrundstück errichtet.

    Stadtkirche Storkow/Mark im Pressespiegel
    Orgel der Kirche in der Altstadt in Storkow wird saniert – so teuer wird das Projekt 26.11.2020 · Märkische Oderzeitung